Tschernobyl

Tatjana, Minsk/Belarus

Am 26. April kann ich nicht „Guten Tag“ sagen. Ich wünsche an einen solch traurigen Tag für unser Volk den Menschen lieber Gesundheit. Zum Tschernobyl-Marsch an diesem Tag rate ich immer allen, ein feuchtes Handtuch mitzunehmen. Schon vor vielen Jahren wurde der Marsch von der Polizei aufgelöst oder zumindest die Teilnehmer bedrängt. Auch mit Gas.… Read More Tatjana, Minsk/Belarus

Tschernobyl

Jelena, Minsk, Belarus

Die ökologischen Probleme nach Tschernobyl schärften meinen Blick für die Politik. Sie ist für vieles verantwortlich. Ich will gern im Wald, nur mit einer Kerze leben. Bloß keine Atomkraft. Weil ich das alles miterlebt habe. Wir möchten in diesen Tagen mit Gedanken von Deutschen und Belarusen an 35 Jahre Tschernobyl und wie es in unsere… Read More Jelena, Minsk, Belarus

Tschernobyl

Anja Oehm, Rosenthal-Bielatal/Sachsen, Deutschland

Die Hilfe für Tschernobyl-Betroffene war und ist für mich auch immer ein Stück Völkerverständigung und Geschichtsbewältigung. Niemals vergessen mein Sohn und ich den Besuch bei einem alten Maler, nahe der Tschernobylzone. Dessen Frau drehte sich weg, wollte den 16jährigen nicht begrüßen. Der Maler sagte leise zur Erklärung, sie habe im Krieg mitansehen müssen, wie ihre gesamte 10köpfige Familie vor ihren… Read More Anja Oehm, Rosenthal-Bielatal/Sachsen, Deutschland